Handlungsgrundsätze

«Du zählst, weil Du du bist. Und du wirst bis zum letzten Augenblick deines Lebens eine Bedeutung haben.» (Cicely Saunders)

 

Hospiz-Arbeit bedeutet das zugewandte und achtungsvolle Begleiten von Menschen in der schwierigen Endphase ihres Lebens.

Kranke sollen möglichst ohne Beschwerden bis zuletzt leben können, umsorgt von Familie, Freundeskreis und Betreuenden.

In der Hospiz-Betreuung arbeiten Pflegepersonal, Freiwillige, Ärztinnen, Seelsorger, Sozialarbeiterinnen und weitere therapeutische Dienste je nach ihren Fähigkeiten zum Wohl der Sterbenden und der ihnen nahe stehenden Menschen zusammen.

Hospiz-Arbeit schliesst auch das soziale Umfeld der PatientInnen mit ein und bietet Hilfeleistungen an, die den bevorstehenden Abschied erleichtern können.

Hospiz achtet die religiöse Überzeugung und die Würde der PatientInnen: Sie werden als Personen ernst genommen.
Diese Haltung erfordert Achtsamkeit und Wahrhaftigkeit.

Auf Wunsch werden die Familien über den Tod der Angehörigen hinaus begleitet.